Trends

Responsive Design

 

Responsive Design

Bedeutet reagierendes Design, das Design der Internetseite passt sich automatisch jeden Endgerät an. Seit Jahren gibt es jetzt schon das Smartphone und das Tablet, und immer mehr User gehen mobil ins Internet, deswegen ist es vom Vorteil die Website gleich auch in Responsive Design zu programmieren. Der Trend wird auch weiter anhalten, und wird in Zukunft immer weiter zu nehmen.

Scrollen

Lange Zeit war es üblich das die Startseite einer Internetseite nur 640 PX hoch war, damit die Seite auf den Browsern keinen Scrollbalken hatte. Das ist jetzt vorbei, der User hat sich dank des Smartphones daran gewöhnt das Websites auch mal länger sein können. Dank entsprechender Java-Script-Plugins haben sich einige Techniken etabliert, die das Scrollen sogar zu einem Erlebnis machen können.

One Pager

Manchmal auch Single Pager genannt. Ist eine einzige Webseite wo alle weiteren Seiten untergebracht sind. Vorteil lästiges Navigieren von einer Seite zu anderen Seite fällt weg.
Nachteil für Google, es können nicht so viele META TAGS, META Description untergebracht werden.
Geeignet für kleine Internetseiten, die normal ca. 5 Unterseiten haben. Der User kann direkt zum Ziel der Seite springen und muss es nicht über das Scrollen erledigen.
weitere Trends folgen.

NICHT IM TREND

Introseiten
Es gibt immer noch Internetseiten vor eine Introseite vorgeschaltet ist. Hier gibt es dann meistens eine Animation eines Firmen-Logos oder ähnliches. Das will heute keiner mehr sehen.
Flash
Flashinhalte funktionieren nicht auf mobile Apple Produkte, deswegen ist es nicht mehr Zeitgemäß Internetseiten mit Flashinhalten oder sogar komplette Websites in Flash zu programmieren.